Samstag, 20. August 2011

Fett ist nicht gleich Fett

Keine Gewichtsratschläge für Übergewichtige
Beitrag erschienen am 19.08.2011 im n-tv.de, weiterlesen --> KLICK

Mehr Geschmack auf den Tisch
Beitrag erschienen am 08.07.2011 im n-tv.de, weiterlesen --> KLICK

Donnerstag, 18. August 2011

Diabtes-Journal, Ausgabe August jetzt gratis testen!

Metabolisches Syndrom - So finden Sie den richtigen Einstieg in ein neues Leben
Das Metabolisch-Vaskuläre Syndrom, das wir im aktuellen Titelthema behandeln, kommt nicht aus heiterem Himmel. Es entwickelt sich über Jahre. Und wenn der Arzt dann feststellt, dass Sie krank sind, ist es gar nicht so einfach, Gewohnheiten umzustellen und sein Leben zum Gesunden hin zu ändern. Aber es geht!  Unsere Autoren Dr. Karsten Milek als Diabetologe, Ernährungsmediziner und Sportarzt sowie Dr. Susanne Milek als Gesundheitswissenschaftlerin und Supervisorin (beide aus Hohenmölsen) begleiten im Titelthema den Versicherungskaufmann Marcus T. von der Diagnose an. Welche Gedanken gehen ihm durch den Kopf? Welche Schritte unternimmt er? Wer kann ihn wie unterstützen? Diese und weitere Fragen und Überlegungen stellen sich bestimmt viele, die erfahren, dass bei ihnen ein Metabolisch-Vaskuläres Syndrom vorliegt. Schlagwörter tauchen plötzlich auf wie Bluthochdruck, ungünstige Fettwerte, Adipositas, Diabetes mellitus, Ernährungsumstellung, Bewegungszugewinn, Selbstkontrolle, Medikamente, Prävention, Folgeerkrankungen, Bauchumfang – und gehören zum alltäglichen Leben dazu! Marcus T. kann mit seinen exemplarischen Erfahrungen sicher dabei helfen, dass auch Sie den richtigen Einstieg in Ihr neues Leben finden!

Weitere Themen im aktuellen Heft:
• Grillen & Marinieren
• Unterzuckerungen
• Kraftübungen
• Führerschein
• Gesundheits-Pass


Wenn Sie das Diabetes-Journal kennenlernen wollen, haben Sie jetzt die Möglichkeit, zwei Ausgaben gratis zu testen --> LINK.

Dienstag, 9. August 2011

Die APP zum ARZT ;-)


Sind Sie auch ein iphone oder ipad Junkie? Wenn ja, dann werden Sie vielleicht Freude an den kostenlosen Applikationen haben, die wir Ihnen heute vorstellen wollen möchten.


iNephro Medikamentenplan
Beschreibung
: Mit dem „iNephro Medikamentenplan“ soll der Patient einfach eine Übersicht seiner regelmäßig einzunehmenden Medikamente führen und ändern können. Dabei hilft eine online hinterlegte Medikamentendatenbank. Eine Erinnerungsfunktion erleichtert die regelmäßige Einnahme. Daten (Blutdruck und Blutzucker), die regelmäßig erhoben werden müssen, können einfach protokolliert werden.

Features:
* Aufbau eines Medikationsplans zur Einnahme von Medikamenten mit Einnahmeintervall, Tageszeiten, Menge und Einheit
* Lokale Benachrichtigungen erinnern an Medikamenteneinnahme
* Farbliche Kennzeichnung von eingenommenen, bestätigten - Einnahmen und zukünftigen Einnahmen im Medikationsplan
* Aufbau einer eigenen Medikamentenliste über Suche in Online-Medikamentendatenbank
* Definition eigener Medikamente mit Fotos für Verpackung und Inhalt
* Eingabe und Speicherung von Blutdruck-, Gewicht- und Blutzuckerwerten mit täglicher oder monatlicher grafischer Auswertung


Entwickler:
Universitätsklinikum Essen

Vorschau
: --> LINK zu iTunes


APPzumARZT
Beschreibung: APPzumARZT ist ein nützliches Gratis-Tool, um auf einfache Weise den Überblick über Ihren Präventions-Status zu behalten. Diese Anwendung erinnert Sie an kostenlose Vorsorge-Leistungen Ihrer Krankenkasse, wie z.B. Check-up‘s, Impfungen und Zahnchecks und hilft Ihnen so, Anspruch auf Ihre Bonusleistungen zu bewahren und gesund zu bleiben.


Features:
* Status bzgl. der Vorsorge- und Früherkennungsmaßnahmen zu 13 Krankheiten (von Diabetes bis Gebärmutterhalskrebs).
* Status bzgl. der empfohlenen Zyklen zu 13 Impfungen (von Tetanus bis FSME).
* Zahnarzt-Checks.
* Alle Kinderarzttermine (U-Untersuchungen) für Ihren Nachwuchs.
* Gesundheits-Checks!


Entwickler:
Valiton GmbH / Felix Burda Stiftung

Vorschau: --> LINK zu iTunes
 
 
 
 
Blutdruck Daten
Beschreibung: Einfaches, schnelles und sicheres Erfassen Ihrer Blutdruckwerte. Endlich habe Sie Ihren Blutdruck immer und überall im Griff. Die schnelle und unkomplizierte Eingabe macht die Erfassung zur wahren Freude. Ihr Arzt wird von der grafischen Auswertung begeistert sein, die ihm die Beurteilung stark vereinfacht.


Features:
Die Anwendung ermöglicht die Eingabe von systolischem und diastolischen Blutdruck zusammen mit dem Puls und Datum/Uhrzeit.  Außerdem kann zu jeder Eingabe ein Kommentar hinzugefügt werden und bestimmt werden, ob die Werte für die Statistik beachtet werden sollen. Beispielsweise sollte man eine Messung direkt nach dem Training nicht in die statistische Auswertung einfließen lassen, den Wert aber sehr wohl zur Kontrolle eingeben. Die Auswertung kann über einen nahezu beliebigen Zeitraum erfolgen. Alle Werte werden in einem Diagramm angezeigt, durch Berührung wird dieses vergrößert dargestellt. Zur Benutzung ist eine kostenlose Registrierung notwendig, bei der KEINE persönlichen Daten abgefragt werden. Das ermöglicht dann auch die Eingabe und Auswertung über den normalen PC-Browser. Dort gibt es auch eine Importfunktion, falls Sie bisher Werte in einer Tabellenkalkulation erfasst haben. Näheres dazu unter http://www.blutdruckdaten.de/

Entwickler:

Horst Klier / klier.net

Vorschau: --> LINK zu iTunes

Diese und weitere hilfreiche Apps finden Sie bei iTunes im App Store im Bereich MEDIZIN.

Donnerstag, 4. August 2011

Im TV: Diabetes - Die unterschätzte Gefahr

Die Diagnose „Zucker" klingt anfangs harmlos. Diabetes tut nicht weh. Nur die wenigsten Betroffenen ahnen, wie gefährlich die Krankheit ist. So ging es auch Horst B., als er vor 20 Jahren seine Diagnose bekam. Seitdem nimmt er Tabletten. „Ich habe das nicht richtig ernst genommen", sagt er heute. Als er zu Fachärzten in der Fußambulanz eines Diabeteszentrums kommt, geht es zunächst nur um eine offene Wunde am Zeh. Doch dann wird klar: Der Diabetes hat über die Jahre seine Blutgefäße zerstört - ihm droht die Amputation seines Fußes.

Film von Lars Westermann, Austrahlung am 8. August 2011 um 21.00 Uhr im Ersten,
Homepage zur Sendung --> KLICK, Sendung verpasst? --> jetzt online ANSCHAUEN

Im TV: Abnehmen kann Leben retten - Weniger Pfunde gegen Diabetes

Peter S. ist zu dick, aber das hat ihn lange Zeit nicht gestört. Doch seine vielen Pfunde haben ihn im Laufe der Jahre zu einem kranken Mann gemacht: Er leidet unter Diabetes, Bluthochdruck und Gelenkschmerzen. Er kann nicht mehr Fahrrad fahren, sich nicht mehr selbst die Schuhe zu binden und nur noch sehr kurze Strecken am Stock gehen. Außerdem muss es jeden Tag über 30 Tabletten schlucken. Unter ärztlicher Begleitung beginnt Peter s. abzunehmen. Sein Ziel: Er möchte wieder Fahrrad fahren können und seinen Blutzucker und Blutdruck in den Griff bekommen. Wird Peter S. das schaffen, kann er durch Ernährungsumstellung wieder gesund werden?

Im NDR Fernsehen, Das Gesundheitsmagazin mit Vera Cordes, 26. August 2011, 6:00-6:45 Uhr,
Homepage zur Sendung: --> KLICK

Mittwoch, 3. August 2011

Ausbildung zur Diabetesassistentin DDG

Das Diabetesschulungszentrum Hohenmölsen bietet als bundesweit anerkannte Weiterbildungsstätte der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) eine Ausbildung zur Diabetesassistentin DDG an. Der berufsbegleitende Weiterbildungslehrgang  richtet sich an Arzthelferinnen, Pädagoginnen, Oecotrophologinnen, Krankenpflegehelferinnen, Altenpflegerinnen und ähnliche Berufe im Gesundheitswesen mit abgeschlossener Ausbildung. Die Weiterbildung umfaßt 184 Stunden Theorie und Praxis und eine Schulungshospitation zwischen den Theorieblöcken.

Termine
Der nächste Weiterbildungslehrgang findet im Herbst 2011 statt:
1. Block  05.09. bis 16.09.2011
2. Block  14.11. bis 25.11.2011

Anmeldung und Information
* Anmeldeformular --> KLICK
* Infoblatt --> KLICK

Dienstag, 2. August 2011

Nachlese: Der 20. KiDS-KURS

Liebe Patienten und Freunde des KiDS-KURS,

zwei abwechslungsreiche Wochen liegen hinter uns, das Tagebuch des Kids-Kurses ist nun geschlossen und enthält viele tolle Berichte und Fotos.

Dazu gibt es auch einige Berichte in den Printmedien und im TV:
* Kids-Kurs mit „Diabolus“ im Schlaubetal, erschienen in Blickpunkt Brandenburg am 29.07.11 --> LINK
* ProA MBC und Sponsor Deutsche Bank unterstützen gemeinsam Kindercamp in Brandenburg, Pressemeldung MBC, erschienen am 29.07.11 --> LINK
* Damit der Piks Routine wird - Ferienlager für zuckerkranke Kinder, erschienen in der Lausitzer Rundschau am 29.07.11 --> LINK
* Schulungscamp hilft Kindern mit Diabetes, Meldung der dpa, erschienen am 28.07.11 --> LINK
*  "Alter, das war wirklich hart", Artikel erschienen in der MOZ am 26.07.11 --> LINK
* Diabetikerferien für Kinder, Beitrag ausgestrahlt bei rbb am 26.07.11 --> LINK

Wir bedanken uns herzlich bei allen Unterstützern des diesjährigen Kids-Kurses, Sie haben mit dazu beigetragen, 79 chronisch kranken Kindern und Jugendlichen ein unbeschwertes Ferienerlebnis zu ermöglichen.

Herzlichst grüßt Sie
Ihr Praxisteam um Dr. Milek

Montag, 1. August 2011

Im TV: Diabetes betrifft jeden

Individualisierte Therapien 90 Jahre nach Entdeckung des Insulins

Kinder, Alte, Dicke, Dünne - mehr als sechs Millionen Menschen sind in Deutschland von Diabetes betroffen. Doch obwohl die Krankheit so verbreitet ist, sind die Ursachen des Diabetes komplexer, als man noch vor wenigen Jahren dachte.

Beitrag im ZDF am 27.07.2011, weiterlesen und anschauen --> KLICK