Mittwoch, 4. April 2012

diabetestour: "Nicht labern, sondern machen!"

Das 10. Gastspiel der diabetestour war am 31. März in Halle (Saale).
2.500 Besucher aus dem Ballungszentrum Halle-Leipzig kamen zur Messe.

Dagmar Szabados (SPD) freute sich bei der Eröffnung darüber, dass die diabetestour in Halle Station macht – „Halle veranstaltet viele Gesundheitsmessen, und da passt die diabetestour sehr gut zu uns.“ Die Oberbürgermeisterin der Stadt lobte den Charakter der Tour auch deshalb, da es in der Region Halle deutlich mehr Diabetiker gibt als im Bundesdurchschnitt.

Reinhold Meintzinger (Quedlinburg) und Rosmarie Wallig (Chemnitz) begrüßten die Tourbesucher im Namen des Deutschen Diabetiker Bundes (DDB); erstmals wurde die diabetestour von zwei DDB-Landesverbänden (statt einem) mitveranstaltet – der Ballungsraum reicht weit über Sachsen-Anhalt hinaus nach Sachsen.  

Dr. Karsten Milek:  „Nicht labern, sondern machen“!
Vor Ort war auch Dieter Möhler, DDB-Bundesvorsitzender. Was Reinhold Meintzinger „besonders freut: Ich habe auch Vertreter aus Niedersachsen gesehen sowie aus Berlin und aus weiteren Bundesländern“. Auch das Referenten-Team war bunt: Bundesverdienstkreuz-Träger Dr. Karsten Milek (Hohenmölsen) zitierte die 2001 früh verstorbene SPD-Politikerin Regine Hildebrandt: In Richtung Gesundheitspolitiker und Diabetikerversorgung soll man eben „nicht labern, sondern machen“!

Diabetes-Experte Prof. Dr. Peter E. H. Schwarz (Dresden) sagte den Besuchern, dass sich gesundheitspolitisch gesehen einiges in die falsche Richtung bewegt, „deshalb brauchen wir eine starke Diabetikervertretung in Deutschland. Mir schwebt ein ähnlich starker Verband der Diabetiker vor wie der ADAC für die Autofahrer!“

Fragen zum Thema Diabetes beantwortet
Das Konzept der diabetestour ist einfach: Das Diabetes-Journal (Kirchheim-Verlag) bringt die Zeitschrift in die Städte – sowie die Idee, die Personen, die hinter dem Journal stehen, und das Konzept. Für Halle bedeutete das: Sämtliche Fragen der Betroffenen wurden beantwortet – in Talkrunden mit dem DDB, in Experten-Referaten, auch unter vier Augen mit Redaktionsmitgliedern wie Prof. Dr. Rüdiger Petzoldt und Dr. Katrin Kraatz.
Informiert wurde über Unterzuckerungen, Bewegung, Fußprobleme. Es gab kein Tabu: So präsentierte Dr. H. C. Treichel (Genthin) das heikle Thema Erektionsstörungen, nannte die Bandbreite der psychischen, pflanzlichen, medikamentösen Hilfen.

Zur Information auch viel Unterhaltung
Für Unterhaltung sorgten U. a. ein Diabetiker-Theaterstück, exzellente Koch-Shows, Gewichtheber Matthias Steiner. Magnet war eine große Industrieausstellung.

Vormerken: Deutscher Diabetiker Tag
Nach der fulminanten Veranstaltung im November in Nürnberg gibt es auch dieses Jahr den Deutschen Diabetiker Tag (DDT) – und zwar am 10. November in Hannover. Die diabetestour präsentiert den Tag erneut als Gemeinschaftsveranstaltung des DDB, des Diabetes-Journals und des HCC/Hannover Congress Centrum. Empfehlung: vormerken! Anfragen an: Monika Haas, haas(at)kirchheim-verlag(dot)de

Beitrag aus kirchheim-verlag.de vom 04.03.2012